Willkommen bei Makedonien ist Griechenland

Photobucket
Aktuelle Nachrichten aus Griechenland mit dem Schwerpunkt Thema Makedonien ist Griechenland. Kommentare zur Namensfrage können Sie über die Labels in der linken Spalte finden.

Dienstag, 21. Oktober 2008

Auch der Kongo Entscheidet sich für den Namen FYROM

Wie der Kongolesische Außenminister Mbusa Nyamwisi miteilt wird die Demokratische Republik Kongo das Nachbarland FYROM nennen, bis der Namensstreit vor der UNO Beendet ist. Damit ist die Demokratische Republik Kongo das dritte Land innerhalb kürzester Zeit wieder den Namen FYROM für die bilateralen Beziehungen verwendet. Zuvor hatten Mexiko und Panama eine Entscheidungsänderung beschlossen und nennen das Nachbarland auch FYROM so wie es in allen Internationalen Organisationen auch genannt wird.


EU: Mazedonien erfüllt nicht die Kriterien um für den Beitritt in der EU zu Verhandeln

EJRvM (FYROM) hat die erforderlichen Kriterien für den EU Beitritt nicht erfüllt und damit können die Beitrittsverhandlungen mit der Europäischen Union nicht beginnen und die Europäische Kommission darf den Start der Verhandlungen nicht vorschlagen während der Vorstellung des Jahresberichtes im November, sagte Rennes im Interview mit der französischen Presse-Agentur.

Zu diesem Entschluss, kam der zuständige Kommissar Olli Rehn.

Es wird erwartet, dass die Europäische Kommission am 5 November 2008, die jährlichen Fortschrittsberichte der Länder, die auf einen Beitritt in der EU hoffen zu veröffentlichen.In diesen Ländern gehört auch die ehemalige jugoslawische Republik von Mazedonien.
Brüssel Bewertet die Fortschritte in acht Bereichen (z. B. die Reform des Justizwesens und Wirtschaftsystems, die Bekämpfung der Korruption und den Dialog zwischen den politischen Parteien) oder mittels den besonderen Bedingungen die gestellt worden sind. Darüber hinaus fordert die EU, dass die Wahlen mit den internationalen Standards erfühlen,wobei die Wahlen in der ehemalige jugoslawische Republik von Mazedonien (Juni 2008) mit gravierenden Unruhen verliefen.

«Im Moment, so scheint es mir, dass die acht Bedingungen nicht erfüllt worden sind und die neunte Bedingung auch nicht, nämlich die Wahlregeln», betonte Rehn.
Skopje «sollte die justiziellen und administrativen Reformen stärken um zu zeigen, dass die nächsten Wahlen auf der Grundlage aller internationalen und der europäischen Normen» erfühlt, fügte er dazu.
Die EJRvM erhielt den EU- Kandidatenstatus am Dezember 2005, Skopje wartet aber immer noch auf den Start der Beitrittsverhandlungen.
Übersetzung - Quelle: http://famous-macedonia.blogspot.com/2008/10/eu-mazedonien-erfllt-nicht-die.html

Montag, 20. Oktober 2008

Dokument über geheime Zusammenarbeit zwischen USA und FYROM






20/10/2008 12:53



Die heftige Reaktion von Athen löste ein geheimes Dokument des US State Department aus, welches eine geheime Zusammenarbeit der USA mit der Früheren Jugoslawischen Republik Mazedonien (FYROM) bezüglich der Namensfrage der FYROM beweist.

Der Pressesprecher des griechischen Außenministeriums Jorgos Koumtzakos verwies in einer Erklärung darauf hin, dass Griechenland einen klaren Standpunkt habe, den sie oftmals wiederholt zum Ausdruck gebracht habe.

Kumtzakos machte klar, dass die Verhandlungen ausschließlich nur im Rahmen der UNO zu verstehen seien und dass sich Griechenland weiterhin für eine zusammengesetzte Benennung mit klarer geografischer Bestimmung, welche für alle Anwendungen gültig sein solle, einsetze.

Quelle:

http://news.ert.gr/en/languages_body.asp?nid=20873&mode=1

Samstag, 18. Oktober 2008

Namensänderung durch Mexico

Das zweite Land nach Panama nimmt seine Anerkennung für den Namen «Republik Mazedonien» zurück. Mexiko hatte 2001, Skopje (FYROM) als Republik Mazedonien anerkannt. Es wurde bekannt gegeben dass Mexico demnächst den vorläufigen Namen F.Y.R.O.M. benutzen wird.

In einer gemeinsamen Ankündigung von Griechenland und Mexiko, wurde bekannt gegeben, dass bis zur Beilegung der Streitigkeit über den Namen, die vorübergehende Bezeichnung des Landes in den bilateralen Beziehungen benutzt wird.

Laut Informationen, hat Athen, positive Mitteilungen von Lateinamerika und Afrika erhalten. Die Länder Lateinamerika und Afrika, haben die Absicht von nun an den Namen F.Y.R.O.M. bei ihren bilateralen Beziehungen zu benutzen.


Quelle: Übersetzung von http://www.e-tipos.com/newsitem?id=56465

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails