Willkommen bei Makedonien ist Griechenland

Photobucket
Aktuelle Nachrichten aus Griechenland mit dem Schwerpunkt Thema Makedonien ist Griechenland. Kommentare zur Namensfrage können Sie über die Labels in der linken Spalte finden.

Sonntag, 23. August 2009

Bald gibt es neue Maisonetten!




Wie sollen hier mit so vielen Bäumen Maisonetten entstehen?



Hier ist die Lösung!


Athen Brennt!



Es stehen mal wieder vorgezogene Wahlen in Griechenland an, (seit Monaten verlangt die Opposition Neuwahlen) dass Ergebnis ist das Griechenland brennt!
Bis jetzt sind 15000 Hektar Wald den Flammen zum Opfer gefallen und die Fronten des Feuers haben eine Länge von über 40 Kilometern! Es gab zum Glück noch keine Menschlichen Opfer zu Beklagen, allerdings sind mehrere Häuser bis auf die Grundmauern niedergebrannt!
Wer hat diese Feuer gelegt?
Wer hat den Auftrag dazu erteilt? Es handelt sich klar um Profis die genau wussten wo und wie das Feuer zu legen ist und bei welchen Wetter!
Warum ist der Staat nicht in der Lage wenigstens einen der Brandstifter zu fassen?
Warum sagt die Regierung, wie nach dem Feuer von 2007, dass alles wieder aufgeforstet wird und am Ende sind dann doch ein paar neue Wohnsiedlungen entstanden?

Es wird höchste Zeit das diese Politischen Clans (Karamanlis, Papandreu, Mitsotakis usw.)
endlich abgewählt werden, bevor Sie am Ende ganz Griechenland verbrannt,verkauft und verraten haben!
Hier ein Video mit Beweisen, dass es sich um Brandstiftung handelt!





Type rest of the post here

Mittwoch, 19. August 2009

Nein zu den Vorschlägen Matthew Nimetz


Wie gestern bekannt wurde, hat Griechenland die Vorschläge des UNO-Sonderbeauftragten für die Verhandlungen zur Lösung der Namensfrage der Ehemaligen Jugoslawischen Republik Mazedonien (FYROM) Matthew Nimetz abgelehnt!
Die Vorschläge von Herrn Nimetz sind der reinste Witz, wie z.B. Nord Mazedonien nur zur bilateralen Nutzung! Wer weiß schon welche Interessen dieser Herr verfolgt?

Type rest of the post here

Soviel zur Religionsfreiheit in der Türkei



Gläubige aus Griechenland und Russland wollten im Kloster Panagia Sumela eine Andacht abhalten. Die Museumsleitung (natürlich nicht in der Lage auf Englisch zu Kommunizieren!)verhinderte weitere Handlungen und verwies auf angebliche geltende Gesetze.



Es sei nur daran erinnert was vor kurzem in Athen passiert ist, als ein Polizeibeamter eine Tüte zerriss,(es wurde Ihm verweigert sich den Inhalt der Tüte anzusehen!) die eine Gebetsschrift des Koran enthielt.

Sonntag, 16. August 2009

Botschaft von K.Karamanlis "nicht einen Schritt zurück"


Eine Nachricht an Ankara und Skopje aus Komotini beim Weltkongress der Thraker, vom griechischen Premierminister K.Karamanlis. An die Türkei gerichtet sagte der Premierminister, dass der weg nach Europa nur unter Respektierung der Internationalen Verträge führt. An die Regierung der ehemaligen jugoslawischen Republik (FYROM) gerichtet ist die Aussage das die Jahrtausende alte Geschichte nicht verändert oder neu geschrieben werden kann.

"Wir Griechen wollen eine Nachbarschaft des Friedens mit Stabilität und Sicherheit für alle. Auf diesem Weg ist der Faktor, des Internationalen Rechts, die Einhaltung der Internationalen Verträge und der gegenseitige Respekt,
nicht zu Überschreiten."

"Ich Wiederhole noch mal für Skopje, dass
die Jahrtausende alte Geschichte nicht verändert oder neu geschrieben werden kann" und an die Regierung Skopje`s gerichtet "nicht weiter in Nationalistischen Ausschweifungen, Provokationen und Historische Unwahrheiten zu Investieren"

"Ich Wiederhole das wir für unseren Nationalen Fragen eine Klare Linie gesetzt haben. Von dieser Linie weichen wir nicht einen Schritt zurück"betonte K.Karamanlis.

Beim Kongress waren der Türkische Botschafter Mustafa Sardiz under Mufti aus Komotini Metzo Tzemali anwesend.

Nach den zuletzt Täglichen Verletzungen des Griechischen Luftraums und der Ägäis durch Türkischische Kampfflugzeuge und Kriegsschiffen (wobei eine Türkische Fregatte sogar auf ein Felsenriff vor der Griechischen Insel Rho aufgelaufen ist und Ihr Sonar System dabei verlor), hat Griechenland seine Haltung gegenüber der Türkei verschärft und das Russische Raketenabwehrsystem S300 aktiviert.
Die Frage die sich stellt ist: Welche Haltung zeigt die EU bei diesen Vorfällen, den die Grenzen Griechenlands sind ja bekanntlich auch die Grenzen der EU! Was macht die NATO? Es Handelt sich bei Griechenland und der Türkei ja um NATO Partner!



Freitag, 14. August 2009

Erlebnisfahrt durch FYROM

So, nun ist die Urlaubszeit leider wieder vorbei.
Ich bin mit dem Auto nach Griechenland gefahren, und zwar durch Skopje. Leider muss ich sagen, jedes mal den durstigen Zollbeamten der ehemaligen jugoslawischen Republik (FYROM) einen Fünfer zu geben bei 4 Grenzüberschreitungen (Kontrolle von Serbien nach der ehemaligen jugoslawischen Republik (FYROM) und von der ehemaligen jugoslawischen Republik (FYROM) nach Griechenland und zurück) war schon ganz schön dreist von den Staatsbediensteten dieses Landes.
Ferner kam noch eine Polizeikontrolle wegen angeblicher Geschwindigkeitsüberschreitung hinzu, natürlich wurde das Bußgeld in Höhe von 30€ (nach harten Verhandlungen den die 2 Möchtegern Polizisten wollten erst 120€ ein-sacken) in die eigene Tasche gesteckt!
Soviel auch zur EU, die Ihre Bürger ja eigentlich vor solchen Korrupten Beamten eines Staates das ja so gerne in die EU will schützen sollte!
Wie dem auch sei werde ich erst mal eine Beschwerde an die Griechische Botschaft verfassen und meiner Meinung nach sollten alle die etwas ähnliches erlebt haben dasselbe tun.



LinkWithin

Related Posts with Thumbnails